Halbmast


hobbieshobbieshobbies
Juni 13, 2008, 8:03 am
Filed under: Allerlei, think about it
Nett. Die Frau Kuttner sowieso :-)

Sarah Kuttner auf die Frage was Sie für Hobbies habe:

Hobbieshobbieshobbies. Ich finde die Aufteilung
persönlicher Zeitvertreibungen (?) in Hobbies auf der einen und Arbeit
auf der anderen Seite nicht besonders förderlich. Hobby klingt immer
ein bisschen nach nutzloser Tätigkeit, die es aufgrund dieser
Nutzlosigkeit nicht zur Hauptbeschäftigung gebracht hat. Eine solche
Herangehensweise degradiert total tolle Freizeitbeschäftigungen wie
Malen, Basteln, Sammeln, Angeln, Vogelbeobachtung, Petting, Rumsitzen,
Musik, Filme etc. zur banalen Nebensächlichkeit, während Tätigkeiten
wie Pförtner, Bahnkontrolleur, TV-Moderator, Schauwerbegestalter etc.
sinnlos aufgewertet werden. Ich finde, man sollte einfach machen
(sofern einem dies sozial und gesellschaftlich möglich ist), und man
sollte das, was man macht, gern tun. Einen Teil dessen, was man den
ganzen Tag so tut, sollte man sich allerdings unbedingt bezahlen
lassen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: